Blog für Alltags- und Stressmomente

Zapfanlage – MPU - Siebträger

Wed 09 November 2016

Zapfanlage – Tipps und Infos

Posted by Christina Witcher in Bier   

Das Bier ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. In kaum einem anderen Land – abgesehen vielleicht von Belgien – kann mit einer vergleichbaren Bierkultur aufwarten. Die Ansprüche der Konsumenten, die an den Biergenuss gestellt werden, sind entsprechend hoch. Neben dem individuellen Geschmack ist vor allem die Frische, der CO₂ -Gehalt und die Temperatur des Bieres wichtig. Natürlich ist das Flaschenbier gerade im privaten Bereich am weitesten verbreitet – aber auch kleine Zapfanlagen sind auf dem Vormarsch. Denn frisch gezapftes Bier verspricht nicht nur wahren Biergenuss, sondern bringt auch ein wenig Party-Feeling in die eigenen vier Wände. 

Die Qual der Wahl – CO₂ oder Luftdruck?        

Wenn man selbst zapfen möchte, hat man drei Möglichkeiten: preiswerte Party-Fässchen haben den Zapfhahn unten angebracht, so dass das Bier hinauslaufen kann – auch wenn es schon schal und abgestanden ist.

Besser geht es da schon mit der Luftdruckmethode. Hier pumpt man per Hand oder via Mini-Kompressor Umgebungsluft in das Fässchen. Der Druck bewirkt, dass die Kohlensäure nicht so schnell aus dem Bier entweichen kann. Es prickelt also länger. Allerdings löst der Sauerstoff in Luft trotzdem einen Oxidationsprozess aus, welcher das Bier langsam schal werden lässt.
Am besten ist die Methode, bei der CO₂ von einer Gasflasche oder aus einer Patrone in das Fass gedrückt wird. Das CO₂ verhindert, dass das Bier schlecht wird und löst sich zu einem Teil sogar im Gerstensaft, sodass dieser lange erfrischend "perlt"

Bedarf realistisch einschätzen

Die Größe der richtigen Zapfanlage ist entscheidend für Geschmack und Geldbeutel. Eine zu groß gewählte Zapfanlage kann schnell teuer werden.

Für den privaten Gebrauch am besten und preiswertesten sind CO₂-Anlagen mit Isolierbehälter. Die Luxusausstattung mit Haltbarkeitsanzeige im Display ist zwar lebensmitteltechnisch sehr sicher, allerdings auch recht teuer.

Vorteile einer Bierzapfanlage

 

  • Frische
  • Genuss
  • Einfache Bedienung
  • Tolle Angebote

 

Zusammenfassung

Generell sind Bierzapfanlagen in erster Linie für den gastronomischen Bereich konzipiert. Möchte man sich eine Kleinanlage für zu Hause kaufen, muss man einige Abstiche machen. Im Großen und Ganzen sind sie aber recht empfehlenswert, wenn man sich vorher über das Preis-Leistungs-Verhältnis informiert. 

Read more...